Alpenrautrennen mit Fotofinisch

Bei recht bescheidenem Wetter trafen sich 12 Alpenraute-Racer plus zwei Zeitnehmer früh morgens auf der Dolomitenhütte zur Startnummernauslosung. Nach Kaffee und Tee ging es dann gemeinsam Richtung Laserz. Bei der Alpenrautehütte beschloss der Tourenwart Stellvertreter Stern Stefan kurzer Hand das Ziel zur Eingangsgatter unserer Hütte zu verlegen, was für die Teilnehmer ein zusätzliche ‚Tragepassage zum Schluss bedeutete.

Da der Nebel immer wieder recht dicht wurde und die Sicht für eine schnelle Abfahrt nicht besonders war, wurde das Ziel zur Wetterstation beim Marcher Stein verlegt. Zusammen mit der Skating- und Tragepassage zum Schluss, war aber eine angemessen Renndistanz gewährleistet.

Pünktlich um 11.03 Uhr lies unser Zeitnehmer Thomas den ersten Läufer ab. Ab diesem Zeitpunkt wunderten sich wahrscheinliche viele der aufsteigenden Tourengeher über die Wahnsinnigen, die sich im Minuten Takt Richtung Dolomiten Hütte stürzten.

Die Abfahrtsverhältnisse waren im Nachhinein gesehen aber sensationell gut, da die 10 cm Pulverschnee ein Bremsen nicht notwendig machten. Aber wie erwartet, gab die Tragepassage so manch einem noch den letzten Rest.

Das sehr knappe Rennen konnte schließlich und endlich Winkler Fred mit 5.57,00, knapp gefolgt von Duregger Lukas (+ 1,32 Sekunden) und Ex-Vereinmeister Pargger Matthias (+7,50 Sekunden) für sich entscheiden.

Alles in allem, war das Rennen sehr gelungen und ging vor allem unfallfrei über die Bühne. Nur bei der Auswertung der Laufzeiten musste noch genauer nachgerechnet werden, da die erste Auswertung doch sehr große Zeitabstände brachte. Das Endergebnis ist nun offiziell, notariell beglaubigt, 10 fach nachgerechnete, 5 mal überarbeitete und von einem stark angezweifelt, aber gültig und richtig. Das Geheimnis waren doppelte Zeitauslösungen im Ziel durch nachgeschleifte Ski oder zu Boden hängende Zungen.

Wir bedanken uns bei den mitgereisten Fans im Zielraum und würden uns im nächsten Jahr über eine größeres Teilnehmerfeld freuen – vor allem die Seniorenklasse hat dieses Mal stark ausgelassen. (G.O.)

 1. 11 WINKLER Fred  5:57,00

2. 8 DUREGGER Lukas  + 1,32 5:58,32

3. 10 PARGGER Mathias 1 + 7,50 6:04,50

4. 13 SENFTER Stephan  + 25,90 6:22,90

5. 12 RIENZNER Franz  + 29,46 6:26,46

6. 7 GASSLER Ossi  + 30,53 6:27,53

7. 4 PICHLER Michl  + 38,44 6:35,44

8. 6 THUM Toni  + 1:27,28 7:24,28

9. 9 RIENZNER Florian  + 2:20,25 8:17,25

10. 2 KLOCKER Pepe  + 2:55,94 8:52,94

11. 3 MITTERBERGER Gerhard  + 4:01,99 9:58,99

12. 5 FRITZER Franz  + 5:03,50

 

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
540