Das Alpenrauterennen, quasi unsere Vereinsmeisterschaft im Skifahren. Die ältesten Ergebnislisten gehen zurück in`s  Jahr 1928, und schon damals war ein hartes Gerangel um die ersten Plätze. Es gab und gibt eigentlich nur eine und einfache Regel: Start und Ziel sind vorgegeben, dazwischen herrscht freie Routenwahl. Klingt einfach, doch haben schon mehrfach Zehntelsekunden über den Sieg entschieden.

 

Auch wenn es Lieblingsstrecken gibt, wird der jeweilige Austragungsort je nach Schneelage von den beiden Tourenwarten ausgesucht. Nach 1982 fiel dieses Jahr die Wahl zum zweiten mal auf “Stüdlhütte – Lucknerhaus”. Bei Kaiserwetter nahmen die Teilnehmer den Aufstieg Richtung Stüdlhütte in Angriff und eines war recht schnell klar, heute unter die Top-ten zu fahren wird nicht ganz einfach da beinahe alle Favoriten am Start waren. In der Gästeklasse machte sich im Gegensatz Entspannung breit da der einzigen Starterin der Sieg nicht mehr zu nehmen war.

 

Nach kurzer Stärkung bei der Stüdlhütte wurde der Lichtschranke von unserem Zeitnehmer Thomas bei der “Liftkurve” installiert. Bei schon recht passablen Firnverhätnissen wurde pünktlich um 11:58 Uhr der erste Starter Richtung Tal geschickt. Natürlich staunten die nichtsahnenden Aufsteiger nicht schlecht als im Minutentakt Abfahrer mit Startnummern an ihnen vorbeirasten. Und eines vorweg, um in 5 Minuten von der Stüdlhütte zum Lucknerhaus zu gelangen sind Stemmbögen unangebracht.

 

Unser neuer Obmann Stefan freute sich nicht nur über das perfekte Wetter, sondern, dass auch alle zwar nicht sturzfrei aber unfallfrei das Ziel erreicht haben. Nach gutem Essen und mehrmaligem zurechtrücken der Preise wurde mit Spannung die Siegerehrung erwartet. Der ein oder andere Altmeister war zwar immer noch sauschnell, aber die die Siegerzeiten doch eine Klasse für sich.

 

Duregger Lukas konnte zum drittenmal den Sieg erringen vor Winler Oli und Senfter Stephan.

 

Den Titel in der Gästeklasse, der Damenklasse, der jüngsten Teilnehmerin, der ältesten Teilnehmerin (mehr Titel sind dem Obmann nicht eingefallen) konnte Lilli Huber für sich erobern.

 

Alpenrauteklasse:

  1. Duregger Lukas 05:03:77
  2. Winkler Oli 05:18:36
  3. Senfter Stephan 05:29.36

 

Gästeklasse:

  1. Lilli Huber 18:36:29
This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
644